12. November 2013

[Buch] Rebecca Gablé: Hiobs Brüder

Rebecca Gablé: Hiobs Brüder
Mein Rating: 5 von 5 Sternen


Inhalt: Auf einer scheinbar gottverlassenen Insel fristet ein Haufen Verstossener ihr trostloses Dasein, bis durch eine glückliche Fügung ihnen die Möglichkeit geboten wird zu fliehen.

Jeder Einzelne der kleinen Gruppe trägt sein eigenes Schicksal und muss sich wieder zurück ins Leben kämpfen. Loisian kämpft gegen seinen Gedächnisverlust und ist sich nicht so sicher, ob er seine Erinnerungen wieder zurückhaben möchte. Denn in England tobt ein Krieg und Loisian befürchtet, dass er schuld an dessen Ausbruch ist.
--------------------------------------------------------------------------
Am Anfang war ich mir wirklich nicht sicher, ob ich mit diesem Buch glücklich werden würde, da manche Charaktere wirklich schwer zu ertragen waren.
Doch nach knapp 50 Seiten nahm die Geschichte Fahrt auf und stoppte erst auf der letzten Seite. Es wurde nie langatmig oder gar langweilig. Im Gegensatz, es passierte immer etwas, ohne dass das Buch zu überladen wirkte. Im Grunde war ich froh, dieses Buch gelesen zu haben, ist es doch indirekt eine Fortsetzung von "Das zweite Königreich".

Kommentare:

  1. Ööööööh, das kenn ich ja noch gar nicht. Und ich dachte, ich wäre mit Rebecca Gablé durch ... tzäää ...

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt weißt Du, was Du Dir zu Weihnachten gönnen kannst! Nach meiner allabendlichen Verabredung mit Mrs. Stephen Fry werde ich mal schauen, mir den neusten Gablé zuzulegen, bin aber noch nicht so 100% davon überzeugt (spielt dieses Mal nicht in England…).
    LG!

    AntwortenLöschen
  3. Bööööh, ist der gut, ich kann das Buch kaum aus der Hand legen. Danke schön, das war mal ein wirklich guter Tipp :)

    AntwortenLöschen